Tsoknyi Rinpoche derzeit auf Buch-Tour in den USA

Zum Beispiel in Berkeley, California:

Einhundert Menschen füllten die elegante Dharma-Halle am 4. Mai im Berkeley Shambhala Meditationszentrum, um Rinpoche zuzuhören, der über sein neues Buch Open Heart, Open Mind sprach. Rinpoche betonte, wie wichtig es ist, dass wir freundlich zu uns selbst sind, um die Essenz-Liebe wiederherzustellen und das Herz eines Kindes wiederzufinden, ein Herz, das zugleich mit dem voll funktionsfähigen Geist eines Erwachsenen zusammenspielt. Gemeint ist die Kombination aus dem verspielten und liebevollen "Nepali Herzen" und dem Denken bzw. des Organisationstalents unserer modernen Welt. Am nächsten Tag lehrte Rinpoche in zwei Sitzungen und legte dabei den Schwerpunkt darauf, wie wir auf tiefe Weise loslassen und entspannen können, um unseren feinstofflichen Körper zu heilen. Das Fallenlassen unserer Identität als "Dies und Das" und die Erholung in der Natur des Geistes haben eine höchst heilsame Wirkung. Rinpoche erzählte viele wunderbare Geschichten, jede einzelne voll vielschichtiger Bedeutung, doch herausgestellt mit Humor und unter großem Gelächter.

Weitere Informationen über Rinpoches internationale Aktivitäten, siehe tsoknyirinpoche.org/news.